Washington National Cathedral

Die Wintermonate sind der ideale Zeitpunkt, sich die Fotos des vergangenen Jahres anzusehen, so z.B. diese Bilder aus der Washington National Cathedral.

20140924--7

Die Washington National Cathedral – oder „Cathedral Church of Saint Peter and Saint Paul in the City and Diocese of Washington“ ist eine episkopale Kathedrale in Washington, D.C., der Hauptstadt der USA. Sie wird auch als das Nationale Haus des Gebets der USA bezeichnet. Sie ist die sechstgrößte Kathedrale der Welt und die zweitgrößte in den USA.

20140924--5

Der Bau der Kathedrale begann 1907 mit der Grundsteinlegung in Gegenwart des US-Präsidenten Theodore Roosevelt und dauerte 83 Jahre; die letzte Kreuzblume wurde am 29.09.1990 in Gegenwart von George H. W. Bush eingefügt.

Am 23. August 2011 wurde der Kirchenbau bei einem Erdbeben leicht beschädigt.

20140924--3

Während die Westtürme der Kathedrale gebaut wurden, entschieden sich die Bauherren, einen Wettbewerb für Kinder zu veranstalten, um dekorative Skulpturen für die Kathedrale zu entwerfen. Die Abbildung von Darth Vader, geformt von Jay Hall Carpenter und modelliert von Patrick J. Plunkett, wurde auf dem nordwestlichen Turm der Kathedrale platziert. Sie erfüllt dort die Rolle einer traditionellen Groteske und ist ein Touristenmagnet.

20140924--6

Bekannt ist das Weltraumfenster, das des Flugs der Apollo XI gedenkt und einem von diesem Mondflug mitgebrachten Stein zeigt.

untitled

Auch die Gänge zwischen den Kapellen im Untergeschoss der Kathedrale sind beeindruckend.

20140924--4In der Kathedrale gibt es regelmäßig Ausstellungen, so etwa diese.

USA-Fotos

So langsam neigt sich mein USA-Aufenthalt dem Ende entgegen. Ich habe viele Fotos gemacht, von denen ich einige in flickr und in diesem Blog veröffentlicht habe.

Auch wenn ich wieder in Deutschland sein werde, werde ich in den kommenden Tagen und Wochen immer mal wieder Bilder aus Chicago und Washington einstellen. Es lohnt sich also bereits deswegen, hin und wieder einen Blick auf meine flickr-Seite und die USA-Alben zu werfen.